Gesunder Genuss: Willkommen in der Melonen-Show

Die Melonen-Frage: Hätten Sie gewusst, wie die Sorten im Bild oben heißen? Gar nicht so einfach. Eines haben aber alle Früchte gemeinsam: Sie haben kaum Kalorien und sind daher ein super Sommer-Snack.

© iStock

Von Nicole Strozzi

Innsbruck – Melone ist nicht gleich Melone. Das weiß man spätestens dann, wenn man in eine mehlige Wassermelone oder in eine unreife Zuckermelone beißt. Und auch innerhalb der Melonenfamilie gibt es Unterschiede, weltweit existieren rund 750 verschiedene Sorten. Ein Auszug aus dem Melonen-Abc.

© iStockphoto

Birnenmelone: Die kleine Unbekannte wird auch Pepino genannt und schmeckt tatsächlich wie eine Mischung aus Birne und Melone. Das Nachtschattengewächs kommt aus Südamerika. Wer eine reife Frucht mit Samen ergattert, kann die Pflanze sogar selbst ziehen. Gegessen wird der Exot mit Schale oder gegart wie ein Kürbis.

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte