„Dirty Campaigning": Umfrage soll TVB-Funktionären schaden

Das market-Institut soll im Auftrag des TVB Kitzbüheler Alpen – Brixental eine Umfrage durchgeführt haben. Nur die Verantwortlichen wissen nichts davon und sprechen von einer richtigen Schmutzkübel-Kampagne.

Das Woodstock der Blasmusik hätte von 20. bis 23. März in Brixen, Westendorf und Kirchberg stattfinden sollen.
© WDB

Von Michael Mader

Kirchberg i. T. – Es sei ein Dirty Campaigning, das man so nur aus den USA kenne, sagt Alexander Aigner, Obmann des Tourismusverbands Brixental. „Oder von Tal Silberstein“, ergänzt Geschäftsführer Max Salcher.

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte