Mit Musik und Spenden die Achenseebahn unterstützt

  • Artikel
  • Diskussion
Ein offener Waggon (mit blauen Schirmen) wurde zur Bühne für die Symphoniker umfunktioniert. Dem Publikum gefiel’s.
© Dähling

Jenbach – Rund 130 Zuhörer lauschten gestern den Bläserklängen der Symphoniker Blås vor der Remise der Achenseebahn in Jenbach. Das Ensemble der Wiener Symphoniker, das auf der Fahrt von Wien nach Vorarlberg in Jenbach einen Stop einlegte, spielte zugunsten der notleidenden Achenseebahn. Der Achenseebahn-Förderverein „1000 Tausender“ hatte dazu geladen.

„Wir sind in erster Linie wegen der Musik da, die ist schon etwas Besonderes. Aber auch, um die Nostalgiebahn zu unterstützen“, sagte Besucherin Margit Bacher aus Schwaz als eine von vielen, die ähnlich dachten. Von den Bürgermeistern der Region war niemand dort, im Gegensatz zu Jenbachs Vize-BM Ingeborg Meixner-Hammer und einigen Gemeinderäten. (ad)


Kommentieren


Schlagworte