Entscheidung über Maskenpflicht erst am Dienstag

Die Regierung wird doch erst am Dienstag über eine erneute Ausweitung der Maskenpflicht entscheiden. Grund dafür ist, dass Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) noch beim EU-Gipfel in Brüssel bleiben muss. Der Kanzler wird aber am Montag erneut eine Telefonkonferenz mit Vizekanzler Werner Kogler, Gesundheitsminister Rudolf Anschober (beide Grüne) und Innenminister Karl Nehammer (ÖVP) abhalten.

Auch auf Mitarbeiterebene wird weiter über Details gesprochen, hieß es aus dem Kanzleramt gegenüber der APA. Dabei gehe es nicht nur um die Maskenpflicht. Näheres wollte man auf Nachfrage dazu aber nicht sagen. Wenn Kurz aus Brüssel zurück ist, soll es am Dienstag auch ein physisches Treffen zwischen den Regierungsmitgliedern geben. Danach soll eine Pressekonferenz stattfinden. Kurz hatte vor dem Wochenende Beratungen zur Maskenpflicht angekündigt, nachdem die Zahlen der Coronavirus-Infizierten in Österreich gestiegen waren.

Unterdessen weiteten sich die Corona-Cluster in Niederösterreich aus. Im Fall der Wiener Neustädter Freikirche „Pfingstkirche Gemeinde Gottes“ erhöhte sich am Montag die Zahl der direkt Infizierten um zwei auf 28. Außerdem gab es laut einem Sprecher von Gesundheitslandesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig (SPÖ) acht neue Folgefälle. Ein weiterer Folgefall wurde auch im Cluster um einen Schlachtbetrieb in Eggenburg (Bezirk Horn) vermeldet. Somit waren 38 Mitarbeiter und fünf weitere Personen erkrankt.


Kommentieren


Schlagworte