Sieben Häftlinge aus der Justizanstalt Innsbruck derzeit flüchtig

Über die Frage, ob eine Flucht öffentlich gemacht wird, entscheidet der Vollzugsrichter.

413 Insassen (Stand: 27. Juli 2020) verbüßen derzeit in der Innsbrucker Justizanstalt eine Strafe. Sieben Häftlinge sind auf der Flucht.
© Foto TT/Rudy De Moor

Von Benedikt Mair

Innsbruck, Marseille – Im Jänner kehrte ein 42-jähriger Insasse der Innsbrucker Justizanstalt nicht von einem Freigang zurück. Die Flucht des Mannes, der wegen schweren Betrugs mit einem Schaden von 700.000 Euro eine lange Haftstrafe zu verbüßen hat, wurde erst publik gemacht, als diese bereits wieder beendet war. Warum nicht früher? Wer entscheidet, ob die Öffentlichkeit informiert wird? Und welche Kriterien sind dabei entscheidend?

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Schlagworte