Rochaden in der Diözese Innsbruck ab kommenden Herbst

In einigen Pfarren kommt es jetzt zu Umbesetzungen.
© Vanessa Rachlé / TT

Innsbruck – Jahr für Jahr treten in den heimischen Pfarren mit 1. September jeweils die personellen Änderungen in Kraft. Jahr für Jahr wird es wegen des Priestermangels für die Diözesen schwerer, die entsprechenden Stellen zu besetzen. Die Diözese Innsbruck gab jetzt die Änderungen, die mit Herbst in Kraft treten, bekannt.

In Osttirol wird Franz Troyer zu seinen derzeitigen Aufgaben Pfarrprovisor von Oberlienz. Damian Frysz, derzeit Pfarrprovisor in Oberlienz, wird Leiter des neu errichteten Seelsorgeraums Defereggen. Dekan Reinhold Pitterle (St. Jakob) und Wlater Stifter (Hopfgarten i. D.) gehen in Pension. Zdzyslaw Zajac, derzeit Kooperator im Seelsorgeraum Matrei und Seelsorgeraum Prägraten-Virgen, wird entpflichtet und geht in seine Heimatdiözese in Polen. Fritz Kerschaubmer, derzeit noch in Reutte, wird Kooperator in Matrei bzw. Prägraten.

Bereits bekannt waren die Änderungen in Imsterberg –inklusive der dortigen Turbulenzen. Herbert Traxl (bisher in Zams und Schönwies) übernimmt. Ebenfalls bereits berichtet wurde der Wechsel von Georg Schödl aus Strengen an den Achensee. Gabriel Thomalla, derzeit Leiter des Seelsorgeraums Achental, wird ab 1. Oktober Vikar im Seelsorgeraum Fritzens-Volders-Wattens.

Im Dekanant Innsbruck geht Heinrich Berger in den Ruhestand. Baptist Samy Sudhakar, derzeit im Pastoraljahr, wird Kooperator im Seelsorgeraum Hötting-Hungerburg-St. Nikolaus. Peter Scheiring, Dekan in Telfs, wird als Leiter der Pfarre Scharnitz entbunden und zusätzlich Pfarrer von Rietz. Dort wird Jörg Schlechl von seinen Aufgaben als Pfarrprovisor entpflichtet. In Seefeld leitet Mateusz Kierzkowski künftig den Seelsorgeraum und wird zusätzlich Pfarrprovisor von Scharnitz.

TT-ePaper gratis testen und eines von drei E-Bikes gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Mit Antony Thomas gibt es einen neuen Kooperator im Seelsorgeraum Westliches Mittelgebirge. Abt German Erd, derzeit interimistischer Leiter der Pfarre Mötz, wird dort von seiner Aufgabe entpflichtet. Johannes Messner, derzeit Pfarrer in Mötz/Locherboden, tritt in den Ruhestand. Benedikt Vuong Ba Vu, bisher in Gurgl, folgt in der Pfarre Mötz nach. Stefan Hauser tritt als Dekan im Dekanat Silz und Leiter des SR Längenfeld-Huben-Gries in den Ruhestand, er bleibt bis 30. November interimistischer Leiter in Sölden, Vent und Heiligenkreuz. Grzegorz Nowicki, derzeit Pfarrprovisor in Vils und Pinswang, wird Leiter des Seelsorgeraums Längenfeld-Huben-Gries.

Ins Außerfern wechseln Vijay Kumar Nanduri und Krzysztof Szulist, beide zuletzt im Seelsorgeraum Wattens. Nanduri wird Kooperator in Reutte, Szulist geht nach Vils und Pinswang. (TT)


Kommentieren


Schlagworte