Von Innsbruck zu Fuß nach Nizza: 27.000 Höhenmeter in 16 Tagen

Adrian Niski ist über die Alpen gelaufen, gegangen und gehumpelt ...
© niski

Innsbruck, Nizza –Adrian Niski hat seinen Alpengrenzgang, einen Traillauf von Innsbruck nach Nizza, im dritten Anlauf geschafft. Der in Innsbruck wohnhafte Deutsche erreichte diese Woche nach 16 Tagen, fast 1000 Kilometern und 27.000 Höhenmetern die französische Stadt an der Côte d’Azur. Bei den ersten beiden Versuchen seines Herzensprojekts musste er aufgeben.

Daran habe der 28-jährige Langstreckenläufer heuer nie gedacht, sagt er, obwohl ihn eine Verletzung am zweiten Tag einbremste: „Bei einem Höhenweg habe ich mir den Fuß geprellt, konnte nur noch humpeln, aber gezweifelt habe ich nie. Im Gegenteil, als der Schmerz weg war, hat sich das Laufen so leicht angefühlt.“

Nach den Strapazen gönnt Niski sich mit seiner Freundin ein paar Tage Entspannung am Gardasee – nach 1000 Kilometern darf man ruhig einmal die Füße hochlegen. (chris)

... bis er erleichtert Nizza erreicht hat.
© niski

TT-ePaper gratis testen und eines von drei E-Bikes gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte