Nach Corona-Pause: Cineplexx-Kinos versuchen heute Neustart

Nach den Programmkinos, die teilweise Mitte Juni ihre Türen wieder öffneten, startet nun auch die Cineplexx-Gruppe mit ihren 24 österreichischen Standorten in die Post-Corona-Zeit.

Jeder zweite Sitz darf belegt sein, Familien und Gruppen bis zu sechs Personen können auch nebeneinander sitzen.
© pixabay

Innsbruck – Nach den Programmkinos startet am Mittwoch mit der Cineplexx-Gruppe nun auch der größte heimische Kinobetreiber in die Post-Corona-Zeit. In Innsbruck, Wörgl und an den 22 weiteren österreichischen Standorten begeht man den Eröffnungstag mit Tickets um drei Euro pro Besucher und kostenloser Verpflegung.

🍿 Service

An Corona-Maßnahmen wird mit Nachdruck auf die Onlineticket-Varianten verwiesen. Ticketkassen sind ab 5. August eine halbe Stunde vor Filmbeginn aber auch wieder geöffnet. Im Saal bleibt jeder zweite Sitz frei, wobei Paare, Familien und Gruppen bis zu sechs Personen zusammensitzen können. Bis zum Erreichen des Sitzplatzes müssen Besucher eine MNS-Maske tragen.

Filmstarts von Blockbustern mehrfach verschoben

Die durch Corona bedingte Zwangspause dauerte deshalb so lange, weil Filmstarts von potenziellen Blockbustern in den USA mehrfach verschoben werden mussten. Diese starten weltweit normalerweise gleichzeitig. Auch hierzulande machen die großen Kinos mit Blockbustern das eigentliche Geschäft.

Am heutigen Auftakttag sind Previews zu bald regulär anlaufenden Filmen zu sehen, darunter Werke wie „Unhinged“ oder „Berlin Alexan­derplatz“. (TT.com, APA)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte