Telfer Fasnacht, ganz neu präsentiert: Ausstellung feierte Wiedereröffnung

Kuratorin Claudia Mark, hier mit Kulturreferent GV Josef Federspiel, Fasnachtsobmann BM Christian Härting und Noam Schwarz (Mitarbeit Ausstellungsgestaltung, v. l.), erklärte das Museumskonzept.
© MG Telfs/Pichler

Telfs – Nach einer aufwändigen Neugestaltung feierte die Dauerausstellung zur Telfer Fasnacht im Kulturzentrum Noaflhaus nun ihre langersehnte Wiedereröffnung.

Bekannte Schaustücke erstrahlen in frischem Glanz, an neuen audiovisuellen und haptischen Stationen sollen die Besucher die Atmosphäre der Fasnacht spüren. Für das Team um Kuratorin Claudia Mark, Architekt Christian Höller, Filmemacher und Künstler Jakob Pfaundler sowie Noam Schwarz war die Herausforderung, etwas Immaterielles wie das Schleicherlaufen, das sich noch dazu alle fünf Jahre verändert, im Museum darzustellen – vom Klang der Schellen über das Nähen der Gewänder bis zum Treiben auf den Wägen und in den Lokalen der Fasnachtsgruppen.

Ein Highlight der Schau ist die „Papierfasnacht“ von Heinrich Tilly – der faszinierende Figurenzyklus hat im Museum nun eine dauerhafte Heimstätte gefunden. Im neuen Schleicherraum wird das Schaffen eines weiteren bedeutenden Telfer Künstlers gewürdigt: So bekannt Sepp Schwarz’ Fasnachtsplakate für die Fasnacht sind, so wenig sind es die von ihm gestalteten Schleicherhüte, etwa jener, der einen Totentanz zeigt und die Pest von 1634/35 thematisiert. Die Fasnacht 2020 wurde ins neue Konzept bereits voll eingearbeitet – alle fünf Jahre soll das Museum nun aktualisiert werden.

Weil Fasnacht lebendiges Kulturgut ist, wurde im Archivraum ein Teilbereich eingerichtet, den die Telfer weiter befüllen können – etwa mit Fotos aus dem Familienalbum, kleinen Erinnerungsstücken oder Selfies mit der Symbolfigur „Naz“ (Beiträge bitte an claudia.mark@telfs.gv.at). Geöffnet hat das Museum jeweils Do. und Sa. von 9 bis 12 sowie Fr. von 17 bis 20 Uhr. Führungen sind nach Anmeldung jederzeit möglich. (TT)

TT-ePaper gratis testen und eine von fünf Snow Cards Tirol gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte