Langjähriger Kommandant in Wattenberg feierlich verabschiedet

Hannes Erler (Verein Lewal), Michael Nock (Lizumer Almbauern), BM Franz Schmadl (v. l.) und Altlandeshauptmann Herwig van Staa (r.) dankten Oberst Johann Zagajsek (2. v. r.) für die gute Zusammenarbeit.
© ZOOM.TIROL

Wattenberg – Mit Ende Juli ist der langjährige Kommandant des Truppenübungsplatzes Lizum/Walchen, Oberst Johann Zagajsek, aus gesundheitlichen Gründen in den Ruhestand getreten. Seine Amtszeit begann 2009 mit einem Festakt und Gottesdienst am Truppenübungsplatz – und mit einer Messe ging seine Amtszeit am Sonntag auch zu Ende: Anlässlich der Almerermesse der Lizumer Almbauern bedankte sich der Wattenberger Bürgermeister Franz Schmadl bei Zagajsek für dessen Einsatz bei gemeinsamen Aktionen, etwa der jährlichen Mölsbergmesse, der Weihnachtsfeier für Bedienstete der Gemeinde im Hochlager oder dem Skitag für Schulkinder. Schmadl übergab Zagajsek einen Geschenkkorb der Wattenberger Bauern und ein Buch über den Weinbau.

Die Messe wurde vom Domkapitular von Würzburg, Clemens Bieber, zelebriert, der den tödlich verunglückten Militärpfarrer von Tirol, Johannes Peter Schiestl, kurzfristig ersetzen musste. Im Herbst soll der bekannte Truppenübungsplatz einen neuen Kommandanten bekommen. (TT)

TT-ePaper gratis testen und eine von fünf Snow Cards Tirol gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte