LASK nach 1:2 bei ManUnited in Europa League out

Der LASK hat das Viertelfinale in der Fußball-Europa-League erwartungsgemäß verpasst. Die Linzer verloren am Mittwochabend beim englischen Rekordmeister Manchester United im Old-Trafford-Stadion knapp mit 1:2 und zogen nach dem 0:5-Debakel im Hinspiel in Linz noch vor der Corona-Pause am 12. März deutlich mit Gesamt-1:7 den Kürzeren. Auf die „Red Devils“ wartet nun der FC Kopenhagen.

Philipp Wiesinger (55.) brachte die Gäste zwar nicht unverdient in Führung, Jesse Lingard (57.) mit dem postwendenden Ausgleich und Anthony Martial (88.) sorgten aber noch für den Favoritensieg des Premier-League-Dritten.


Kommentieren


Schlagworte