Vizestaatsmeisterin kommt: Transfer-Coup der Kirchbichler Familie

Kirchbichls Tischtennis-Damen angelten sich einen Star der Szene: Vizestaatsmeisterin Liu Yuan wird in der kommenden Bundesliga-Saison in Tirol spielen.

Der Star in Kirchbichl: Liu Yuan spielt ab Herbst in der Bundesliga.
© gepa

Von Sabine Hochschwarzer

Innsbruck – Corona macht es möglich: Die für Olympia qualifizierte Liu Yuan serviert ab Herbst in Kirchbichl. Im März, kurz vor der virusbedingten Pause, war die 34-Jährige noch Vizestaatsmeisterin in Kufstein geworden und hatte für Villach in der Bundesliga aufgeschlagen, beim ersten Verfolger von Froschberg-Linz, auch einer ihrer Ex-Klubs.

„Liu ist das Menschliche wichtig und sie hat gesehen, dass wir gute Arbeit leisten“, freut sich Martina Kapfinger, Spielerin und Funktionärin beim TTC Raiba Kirchbichl, über den prominenten Neuzugang. Am Geld liege es jedenfalls nicht, dass die gebürtige Chinesin ins Tiroler Unterland komme: „Mit den Top-Clubs wie Linz oder Villach können wir nicht mithalten. Wir versuchen, anders zu überzeugen“, beschreibt Kapfinger, die mit ihren Kollegen auch rund 60 Kinder regelmäßig trainiert.

Der Kontakt zu Yuan, die sich mit Liu Jia und Sofia Polcanova (beide heuer wieder bei Linz) im Jänner das Olympia-Ticket für Tokio geholt hatte, sei über Kirchbichls sportlichen Leiter Gunnar Wallner zustande gekommen, ein Treffen aller folge demnächst, weiß Kapfinger. Mit dabei wird dann auch Tirols Beste sein: Die 19-jährige Teresa Oppelz kehrt nach zwei Jahren in Bruck zurück in die Heimat Kirchbichl. Mit Yuan und ihr (sowie den Wienerinnen Lisa und Sandra Fuchs) zählen die Unterländerinnen zum erweiterten Favoritenkreis der im September startenden Bundes­liga. „Für uns ist das eine tolle Sache und eine Bereicherung. Man kann von ihr sicher viel lernen“, glaubt Oppelz.

Neben den Spitzenspielen im neun Teams umfassenden oberen Play-off gegen Linz und Villach darf man auch auf jene gegen Kufstein gespannt sein. Kapfinger: „Wir freuen uns schon auf die Derbys.“


Kommentieren


Schlagworte