Austria gibt Rückkehr von Eigenbau-Spieler Suttner bekannt

Die Austria hat die Rückkehr von Eigengewächs Markus Suttner offiziell vermeldet. Nach fünf Jahren in Deutschland und England unterschrieb der 33-jährige Linksverteidiger einen Zweijahresvertrag, wie die Violetten am Donnerstag bekannt gaben. In der Vorsaison absolvierte Suttner für Düsseldorf 21 Spiele in der deutschen Bundesliga, nach dem Abstieg der Fortuna war er ablösefrei zu haben.

„Ich kenne Markus Suttner schon sehr lange, bin von seiner sportlichen Qualität und charakterlich von ihm überzeugt. Wir haben gesehen, dass er vorige Saison in Deutschland auf sehr hohem Niveau Fußball gespielt hat. Er ist sportlich und menschlich ein Gewinn für unser Team“, sagte Austria General Manager Sport Peter Stöger über den 20-fachen österreichischen Internationalen. Gemeinsam holte man 2013 den Titel nach Wien-Favoriten.

Suttner ging 2015 zum FC Ingolstadt, zwei Jahre später weiter zu Brighton in die englische Premier League, ehe er zuletzt für Düsseldorf spielte. Er wolle mithelfen, dass es für die Austria sportlich in der kommenden Saison besser läuft, gab der Niederösterreicher zu Protokoll. „Ich habe einiges an Erfahrung sammeln dürfen, will das an die jungen Spieler weitergeben und selbst am Platz zeigen, dass ich hier zur richtigen Zeit am richtigen Ort, wieder daheim bin“, sagte er. Von Stögers Engagement als Trainer habe er erst erfahren, nachdem er dem Club bereits zugesagt hatte.

Suttner kam mit 14 Jahren zur Austria, er lief bereits 260 Mal für die Profis ein. Die Austria gab mit Caner Cavlan (zu Emmen/NED) und Leihspieler Andreas Poulsen (zurück nach Mönchengladbach) zuletzt zwei Linksverteidiger ab.


Kommentieren


Schlagworte