Waldeigentümer können das Schwammerlsuchen verbieten

Jedes Stück Wald hat einen Besitzer. Die Bauernkammer stellt klar, dass das Sammeln von Pilzen, Beeren etc. per Schild untersagt werden kann.

Gerade in Grenznähe findet man in Tirol immer wieder Schilder, die auf das Verbot hinweisen.
© iStockphoto

Von Alexandra Plank

Innsbruck – Wem gehören die Schwammerln? Diese Frage thematisierte die Tiroler Landwirtschaftskammer jüngst in einem Artikel. Vom Eigentumsrecht ist die Sache klar, sagt Jurist Hans Gföller auf Nachfrage der TT: „Pilze, Beeren und Kräuter sind Eigentum des Waldeigentümers.“ Dieser kann das Sammeln durch eine Tafel ausdrücklich untersagen, beschränken oder dafür Entgelt verlangen.

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte