Motorradunfälle in der Steiermark und in Niederösterreich

In der Steiermark und in Niederösterreich sind mehrere Motorradfahrer bei Unfällen schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, übersah ein Lenker eines Kleinbusses einen Biker im Bezirk Liezen, der 24-Jährige stürzte. Im Bezirk Murau fuhr ein SUV-Lenker einem 42-jährigen Motorradfahrer auf. Im Bezirk Wr. Neustadt und in der Gemeinde Liebenau kam es ebenfalls zu Unfällen mit Motorradfahrern.

Gegen 14.40 Uhr war ein 57-Jähriger aus dem Bezirk Zell am See mit einen Firmenkleinbus bei Selzthal unterwegs. Beim Abbiegen dürfte er den entgegenkommenden 24-jährigen Motorradlenker übersehen haben, es kam zu einer seitlichen Kollision. Der Motorradlenker stürzte, prallte gegen ein Hinweiszeichen und kam in einer angrenzenden Wiese zum Liegen. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Kepler Universitätsklinikum nach Linz geflogen.

Bereits am Vormittag war der 42-Jährige in einer Kolonne von Neumarkt kommend in Richtung Scheifling unterwegs gewesen. Als der Verkehr wegen eines abbiegenden Autos stockte, blieb der Biker stehen - ein nachkommender 48-jährige Lenker eines SUV dürfte das aber übersehen haben und fuhr dem Motorrad auf. Dabei wurde der 42-Jährige vom Motorrad geschleudert, er wurde mit einem Rettungshubschrauber ins Landeskrankenhaus Bruck an der Mur gebracht.

In Niederösterreich wurde ein 44-jähriger Motorradfahrer Freitagabend beim Zusammenstoß mit einem Pkw schwer verletzt. Der Biker fuhr auf der L4069 in Richtung Bad Fischau-Brunn (Bezirk Wiener Neustadt). An einer Kreuzung kollidierte er aus unbekannter Ursache mit dem Wagen einer 42-jährigen, die in die Gegenrichtung unterwegs war und stürzte, berichtete die Polizei am Samstag. Der verletzte Motorradfahrer wurde in das LKH Wiener Neustadt gebracht. Beide Fahrzeuge wurden bei dem Unfall beschädigt.

Auch im Bezirk Lilienfeld ist Freitagabend ein Biker verunglückt. Der 22-Jährige war auf der LB21 im Gemeindegebiet von St. Aegyd am Neuwalde als Erster einer dreiköpfigen Gruppe von Motorradfahrern in Richtung Lilienfeld unterwegs. In einer Linkskurve kam er von der Fahrbahn ab, fuhr in das Bankett und stürzte, berichtete die Polizei. Ein Notarzthubschrauber brachte den Verunglückten in das Landesklinikum Amstetten. Die LB21 war im Unfallbereich ab 20.15 Uhr etwas mehr als eine halbe Stunde gesperrt.

In der Gemeinde Liebenau wurde ebenfalls ein Motorradfahrer bei einem Sturz schwer verletzt. Der 22-jährige Mühlviertler war in einer scharfen Rechtskurve mit dem Hinterrad weggerutscht, gestürzt und über eine Böschung in einen Wald geschlittert. Dort prallte er gegen einen Baum. Er wurde ins Krankenhaus Perg eingeliefert.

Ein anderer Motorradlenker, ein 58-Jähriger aus dem Bezirk Vöcklabruck, ist am Freitagabend bei einem Unfall in Oberhofen verletzt worden. Der Motorradlenker hatte unmittelbar vor einer Kreuzung eine Gruppe von Radfahrern überholt und nach hinten geschaut, um sich zu vergewissern, ob der Überholvorgang abgeschlossen ist. Laut Zeugenaussagen bog der Mann dabei rechts in die Kreuzung ein und stieß mit einem entgegenkommenden Pkw zusammen, teilte die Polizei mit.


Kommentieren


Schlagworte