Zehn Tote bei Hochhausbrand in Tschechien

Bei einem Brand in einem Hochhaus im Osten Tschechiens sind zehn Menschen gestorben. Das berichtete die Agentur CTK am Samstag unter Berufung auf die Polizei. Das Feuer brach demnach am Nachmittag in einer Wohnung im 11. Stock des 13-stöckigen Plattenbaus in der Stadt Bohumin an der Grenze zu Polen aus.

Augenzeugen berichteten, dass mehrere Menschen bei der Flucht vor Rauch und Flammen aus dem Fenster gesprungen seien. Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot vor Ort. Auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz. Zur Ursache des Brandes konnten noch keine Angaben gemacht werden. Bohumin liegt knapp 300 Kilometer östlich von Prag.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte