Telfs verlor zum zweiten Mal, Erler ist im Finale

© Michael Kristen

Telfs – Im dritten und letzten Spiel der österreichischen Tennis-Bundesliga mussten die Herren des TC Telfs die zweite Niederlage einstecken. In einem bis zur letzten Doppel-Partie offenen Duell mit dem TC Dornbirn unterlagen die Tiroler mit 4:5 und beenden die Gruppe A damit auf dem vierten Rang. Nun wartet am Freitag gegen UTC Steyr abschließend das Entscheidungsduell um Rang sieben oder acht in der Bundesliga.

Für die Telfer rund um den am Sonntag siegreichen Kramsacher Sandro Kopp geht es dabei de facto nur noch um die goldene Ananas. „Es gibt heuer keine Absteiger, also haben wir nicht wirklich einen Druck“, erklärt Mannschaftsführer Adrian Gruber. Nach dem Aufstieg von Radstadt und Schwaz soll die Bundesliga kommende Saison auf zwölf Teams (zwei Sechsergruppen) aufgestockt werden. Im Finale am Samstag spielt Mauthausen mit dem Kufsteiner Alexander Erler und dem Wahl-Tiroler Andreas Haider-Maurer gegen den WAC.

Bei den Damen verlor der IEV MED-EL gegen den UTC Ried auch das dritte Spiel mit 0:7. Im Play-off wartet am Freitag der gestern spielfreie TC Wörgl. (rost)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte