Mann nach Badeunfall im Waldviertel gestorben

Ein Badeunfall im Naturfreibad Horn im Waldviertel vom Sonntag hat für einen 27-Jährigen tödlich geendet. Der Mann starb am Montagvormittag im Universitätsklinikum St. Pölten, teilte Polizeisprecher Raimund Schwaigerlehner auf APA-Anfrage mit. Bei Tauchübungen war der Freizeitsportler tags zuvor nicht mehr an der Wasseroberfläche erschienen.

Bekannte des Mannes und weitere Personen machten sich am Sonntag gegen 16.00 Uhr auf die Suche nach dem 27-Jährigen. Nach der Rettung aus dem Wasser wurde er reanimiert und per Notarzthubschrauber in das Uniklinikum in der niederösterreichischen Landeshauptstadt geflogen, wo er nun starb. Das Bad wurde während des Rettungseinsatzes aus Sicherheitsgründen geräumt.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte