Gratisparken in Innsbruck am Samstag kostet 68.000 Euro

FPÖ, FI und ÖVP setzen bis Jahresende die Parkgebühren am Samstag aus. Der Bürgermeister beruft wegen rechtlicher Bedenken einen Sondergemeinderat ein.

Das Bezahlen von Parkgebühren am Samstag in Innsbruck soll bis Ende des Jahres ausgesetzt werden. (Symbolbild)
© Böhm Thomas

Von Denise Daum

Innsbruck – Der Samstag soll in Innsbruck bis Ende des Jahres gebührenfrei werden. Ein entsprechender Antrag der FPÖ findet die Zustimmung von ÖVP und Für Innsbruck (FI). Damit ist eine Mehrheit im Stadtsenat sicher. Das sorgt wieder einmal für einen koalitionären Zwist. Die SPÖ und die Grünen sind alles andere als erfreut über die Aussetzung der Parkgebühren. Die Kosten für diese Maßnahme zur Ankurbelung der Wirtschaft in der Innenstadt werden auf rund 68.000 Euro geschätzt.

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte