Biden zieht mit Kamala Harris in Wahlkampf gegen Trump

Der designierte demokratische US-Präsidentschaftskandidat Joe Biden zieht mit Kamala Harris als Vize an seiner Seite in den Wahlkampf gegen Amtsinhaber Donald Trump. Dies teilte sein Team am Dienstag mit. Biden hatte zuletzt angekündigt, mit einer Frau als „running mate“ bei der Präsidentenwahl am 3. November antreten zu wollen.

Zuvor hatte die Demokratische Partei Details zu dem dem virtuellen Parteitag kommende Woche bekanntgegeben. Zum Auftakt am Montag sind etwa Reden von der früheren First Lady Michelle Obama, Ex-Präsidentschaftsbewerber und Senator Bernie Sanders sowie den Gouverneuren New Yorks, Andrew Cuomo, und Michigans, Gretchen Whitmer, geplant.

Am Mittwoch soll Ex-Präsident Barack Obama zu Wort kommen, unter dem Biden Vizepräsident war. Biden soll am Donnerstag - dem letzten Tag des Parteitags - seine Nominierungsrede halten. Auf dem Programm stehen auch der ehemalige Präsident Bill Clinton und seine Frau, die Ex-Außenministerin Hillary Clinton.

Wegen der Corona-Pandemie hatten die Demokraten ihre ursprüngliche Planung für den Parteitag umgeworfen. Er findet nun weitgehend online statt. Zum eigentlichen Veranstaltungsort in Milwaukee (Wisconsin) wird auch Biden nicht reisen. Wo er und die anderen Redner sprechen werden, war zunächst unklar. Der Nominierungsparteitag steht unter dem Motto: „Uniting America“ („Amerika vereinen“).


Kommentieren


Schlagworte