Schutz vor Image-Schaden: Lebensraum Tirol ließ Virol-Logo schützen

Der Lebensraum ist nun Eigner beider Logos.
© Lebensraum Tirol

Von Stefan Eckerieder

Innsbruck – Im Zuge der Causa Ischgl tauchte in sozialen Medien ein vom offiziellen Tirol-Logo abgeleitetes Logo mit dem Schriftzug „Virol“ auf. Die landeseigene Lebensraum Tirol Holding – Dachorganisation der Tirol Werbung, Standortagentur Tirol und Agrarmarketing Tirol – ist Eigner des Tirol-Logos und mittlerweile auch des Virol-Logos. Die Landesholding habe sich nämlich das „Schmäh-Logo“ als EU-Bildmarke schützen lassen, um das Image Tirols zu schützen, wie es heißt.

„Es war zu befürchten, dass sich Corona-Trittbrettfahrer veranlasst sehen könnten, entweder das Virol-Logo ihrerseits als Marke anzumelden, oder dass das Virol-Logo für alle möglichen Merchandising-Produkte (wie z. B. Kappen und T-Shirts) verwendet wird und damit dem Tirol-Logo und dem Image Tirols erheblicher Schaden entstünde“, erklärte der Lebensraum auf TT-Anfrage.

Vom Lebensraum geschützt wurden etwa Klassen für Textilien aller Art, Spielkarten, Abziehbilder, Sonnenschutzmittel, Brillen und alkoholische Getränke.

Kosten seien nur für die Registrierung der Marke angefallen. An den Logo-Urheber sei kein Geld geflossen.


Kommentieren


Schlagworte