Erste MotoGP-Bestzeit in Spielberg dank Espargaro an KTM

Pol Espargaro hat KTM gleich die erste MotoGP-Bestzeit beim Motorrad-Grand Prix von Österreich 2020 gesichert. Der spanische Werksfahrer war Freitagvormittag im ersten freien Training auf dem trockenem Red Bull Ring in Spielberg mit einer Zeit von 1:24,193 Min. 0,044 Sek. schneller als Vorjahressieger Andra Dovizioso auf Ducati. Der Österreicher Maximilian Kofler (KTM) wurde im FP1 der Moto3 28.

Die Teams warfen in den ersten Freitag-Trainingssessions mehr als üblich in die Waagschale, weil es später am Tag und länger andauernd in der Region heftig regnen soll. Wie einen Monat davor in der Formel 1 finden kommenden und nächsten Sonntag in Spielberg auch in der Motorrad-WM zwei Grands Prix ohne Zuschauer statt.

KTM kommt angesichts des jüngsten Sieges von Brad Binder in Brünn als Mit-Favorit an die Heimstrecke. Schon das erste Training bestätigte den Eindruck, dass KTM gegen Ducati das Duell des Wochenendes sein dürfte. Alle vier MotoGP-Rennen seit der Rückkehr der Zweirad-WM 2016 nach Österreich haben Ducati-Piloten gewonnen. Binder hatte vergangenen Sonntag beim Tschechien-GP KTM den ersten MotoGP-Sieg überhaupt beschert. Am Freitag gab sich der Südafrikaner zunächst aber mit Platz 16 zufrieden.

Die Rennen aller drei Klassen finden am Sonntag statt. Die Königsklasse MotoGP beginnt um 14.00 Uhr MESZ.

TT-ePaper gratis testen und eine von fünf Snow Cards Tirol gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte