Österreicher starb in Bulgarien: Prostituierte verdächtig

Ein 35-jähriger Österreicher ist in der bulgarischen Hafenstadt Warna gestorben. Einen diesbezüglichen Bericht der „Kronen Zeitung“ bestätigte das Außenministerium in Wien. Laut „Krone“ starb der Student, nachdem ihm eine 21-jährige Prostituierte einen Drogencocktail verabreicht und ihn ausgeraubt haben soll. Drei Verdächtige wurden demnach festgenommen.


Kommentieren


Schlagworte