Drohnen, heiß begehrt: Mit Ende des Jahres Online-Führerschein nötig

Mit 31. Dezember 2020 wird ein Drohnenführerschein eingeführt, der online gemacht werden kann. Das Interesse ist groß, der Kauf von Fluggeräten boomt.

Wer mit Drohnen fliegen will, muss künftig eine Art Führerschein light absolvieren.
© iStockphoto

Innsbruck, Wien – Bis dato war es ja nicht für alle so einfach zu durchblicken, wie die gesetzlichen Rahmenbedingungen in Sachen Drohnen sind. Das wird nun alles besser geregelt (siehe Infokasten). Denn alle Piloten müssen in Zukunft einen eigenen Drohnenführerschein mit sich führen – dieser ist in der gesamten EU gültig. Das Modell wurde Anfang August vorgestellt. „Wir verzeichnen seither ein hohes Interesse dafür, zahlreiche Anfragen sind bei uns eingegangen“, erklärt Markus Prohanka, Pressesprecher der Austr­o Control.

Fakt ist, dass das Fliegen von Drohnen immer beliebter und auch die Anwendung von den Geräten immer vielfältiger wird – privat wie beruflich. Seit 2015 hat sich die Anzahl der von Austro Control pro Jahr bewilligten Drohnen von 410 auf 2680 im Jahr 2019 mehr als versechsfacht. Tendenz steigend.

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte