Kleinkind zwei Tage nach Unfall in Kärnten gestorben

Ein sechs Monate altes Kleinkind ist am Mittwoch im Klinikum Klagenfurt gestorben. Das Kind war am Montag bei einem Frontalzusammenstoß zweier Autos auf der Drautalbundesstraße (B100) bei Sachsenburg (Bezirk Spittal an der Drau) schwerst verletzt worden. Die Staatsanwaltschaft Klagenfurt hat nach Angaben der Polizei eine Obduktion angeordnet.

Der Vater des Kleinkinds, ein 29 Jahre alter Tiroler, war am Montag in der Früh aus ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn geraten und frontal gegen das Auto einer 50 Jahre alten Kärntnerin geprallt. Die Frau kam bei dem Crash ums Leben, der Tiroler erlitt schwere Verletzungen. Das Kind wurde mit einem Schädel-Hirn-Trauma ins Spital gebracht, auch die 25-jährige Mutter wurde verletzt ins Krankenhaus eingeliefert.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte