Tiroler mischt vorne mit bei Antikörperforschung

Falsch negative SARS-CoV-2-Antikörpertests ließen sich vermeiden. Das zeigt eine Untersuchung eines Linzer Forschungsteams unter Tiroler Führung.

Im Mini-Labor können die Antikörper vor Ort innerhalb von 20 Minuten nachgewiesen werden.
© JK Uni Linz

Von Jasmine Hrdina

Linz, Wörgl – Wie Antikörper für SARS-CoV-2-Viren zuverlässiger nachgewiesen werden können, zeigt ein Forscherteam unter der Führung des gebürtigen Wörglers David Bernhard von der Medizinischen Fakultät der Johannes Kepler Universität Linz auf. Sieben am Markt erhältliche Antikörpertests und 111 Blutproben wurden in Zusammenarbeit mit dem oberösterreichischen Technologieunternehmen Genspeed Biotech, dem Oberösterreichischen Roten Kreuz und dem Kepler Universitätsklinikum untersucht.

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte