Neue Urnengräber für Oberndorf

So sollen die neuen Urnengräber in Oberndorf aussehen. Dafür muss die Friedhofsmauer teilweise neu errichtet werden.
© Visualisierung: Architektengruppe P3

Oberndorf i. T. – Die wichtigsten Baumaßnahmen sind der Abbruch und die Neuerrichtung der Friedhofsmauer entlang der Bahnhofstraße und östlich der Aufbahrungshalle. Südlich und östlich der Aufbahrungshalle entstehen die neuen Urnengräber mit einem kleinen Platz mit Sitzgelegenheiten und einer Trauerweide.

Aus ortsgestalterischen Gründen wird die Friedhofsmauer gegenüber dem Kramerwirt ebenso erneuert und auf 1,70 Meter erhöht.

Die Mauer bei der Aufbahrungshalle, in der sich derzeit fünf Urnennischen befinden, wird abgetragen, sodass eine große Durchlässigkeit und Raumvergrößerung vor der Halle entstehen. Das Pflaster wird ebenfalls erneuert.

Damit zukünftig auf dem Friedhof Sauberkeit und Ordnung gewährleistet sind, errichtet die Gemeinde ein kleines Gebäude, in dem alle Utensilien für den Friedhof Platz finden (Abfallbehälter, Arbeitsgeräte, Kies).

TT-ePaper gratis testen und eine von fünf Snow Cards Tirol gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Durch diese Baumaßnahmen wird es zu Behinderungen auf der Bahnhofstraße und im Friedhof kommen, insbesondere dann, wenn ein Begräbnis stattfindet. „Ich bitte um Verständnis. Wir werden – so wie mit der Pfarre besprochen – gemeinsam mit der Baufirma entsprechend pietätvoll vorgehen. Ich kann versichern, dass die neuen Urnengräber eine besonders würdige Ruhestätte sein werden“, sagt Bürgermeister Hans Schweigkofler. (TT)


Kommentieren


Schlagworte