Wechsel im Bezirkskommando des Feuerwehrverbands Kitzbühel

Die neu gewählte Führung des Bezirksfeuerwehrverbands Kitzbühel: Kommandant-Stv. Andreas Schroll, Bezirkskommandant Martin Mitterer und Schriftführer Rudolf Bellinger (v. l.).
© Angerer

Hopfgarten i. Br. – Zu einem Führungswechsel kam es am Freitagabend beim Bezirksfeuerwehrverband Kitzbühel: Der neue Kommandant heißt Martin Mitterer.

Bereits im Februar hatt­e der bisherige Kommandant Karl Meusburger angekündigt, er werd­e zurücktreten. Die Covid-19-Pandemie verhinderte den Bezirkstag im April, der nun nachgeholt wurde. Offiziell gibt Meusburger an, das Bezirkskommando aus beruflichen Gründen abgegeben zu haben. Doch es war auch von Unstimmigkeiten im Hintergrund zu hören. Seine Wiederwahl vor zwei Jahren entschied nur eine Stimme.

Jetzt erhielt der bisherige Stellvertreter Martin Mitterer aus St. Ulrich das Vertrauen von 87 der 93 anwesenden Wahlberechtigten. Den Stellvertreter übernimmt der bisherig­e Schriftführer Andreas Schroll aus Aschau und neuer Schriftführer ist Rudolf Bellinger aus Kössen. Der frisch gekürte Bezirkskommandant hob in seiner Ansprache hervor, Zusammenarbeit sowie Gemeinschaft seien das Wichtigste. (aha)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte