Feuerwehr-Großeinsatz wegen erhitztem Tankwagen in Wien

Entwarnung rund um einen Tankwagen in Wien, dessen Inhalt sich gefährlich erhitzt hatte: „Die Lage ist unter Kontrolle“, sagte Feuerwehrsprecher Gerald Schimpf am Einsatzort der APA. Das Schwerfahrzeug stand im Innenhof der Firma Henkel im Bezirk Landstraße und wurde weiter mit Wasser gekühlt. Die Ladung hatte gedampft, aber nicht gebrannt.

Der Lkw führte einen Stoff für die Waschmittelproduktion mit sich, der im warmen Zustand von rund 50 Grad transportiert wird. Der Fahrer schlug Alarm, weil sich die Ladung auf mehr als 100 Grad erhitzt hat. „Eine Explosionsgefahr konnte zunächst nicht ausgeschlossen werden“, sagte Schimpf.


Kommentieren


Schlagworte