HCI-Neuzugang Herr: „Druck zu haben ist doch eine gute Sache“

Für die Innsbrucker Haie beginnt die neue Saison mit einem Heim-Westderby am 25. September gegen Dornbirn.

US-Import Sam Herr soll der neue Haie-Torjäger werden.
© Michael Kristen

Innsbruck – Sam Herr weiß natürlich genau, was von ihm in der am 25.9. mit einem Heim-Westderby gegen Dornbirn beginnenden Saison (es folgen Gastspiele in Villach/27.9. und Bozen/2.10.) erwartet wird. „Druck zu haben ist doch eine gute Sache“, lachte der US-Amerikaner gestern in der Tiwag Arena. Nachdem der 27-Jährige in der vergangenen Saison die Tornetze der britischen Eis­hockey-Liga quasi zerschossen hatte (30 Tore/29 Assists für Nottingham), werden auch im Haifischbecken offensive Heldentaten von ihm erwartet – er soll zum Top-Scorer avancieren. „Ich werde es versuchen. Ich bin selbstbewusst und fühle mich wohl am Eis“, lässt sich der Familien­vater davon aber nicht aus der Ruh­e bringen.

Herr erzählt von einer „aufregenden Zeit“ und spricht auch die Covid-Situation in seiner Heimat an: „Es ist natürlich nicht schlecht, jetzt die USA verlassen zu können.“ Dort sei die Situation mit dem Coronavirus deutlich schlimmer als in Österreich. „Das spiegelt irgendwie auch die Lage der Nation wider.“ Das war’s dann aber mit dem Politisieren.

Denn vor allem freut sich der Angreifer, dass er auf der Karriereleiter eine Stuf­e nach oben klettern konnte. „Du merkst in jeder Einheit, dass es ein Schritt nach vorne war. Alle haben mehr Tempo und sind stärker, die Abwehrspiele­r schließen die Lücken schneller“, berichtet Herr, der vergangene Saison erstmals in seiner Karriere als Kapitän fungierte. „Das war eine große Ehre, vor allem weil mich die Mitspieler gewählt haben.“

Was seine neuen Kollegen betrifft, hat sich Herr ebenfalls schon einen Eindruck verschafft: „Eines kann ich definitiv schon sagen: Wir werden schwer zu schlagen sein.“ Das klingt doch schon einmal vielversprechend. (t.w.)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte