Ex-Freundin fast getötet: Amerikaner in Innsbruck vor Gericht

War die Attacke auf eine 23-Jährige ein Mordversuch oder versuchter Totschlag? Um diese Frage geht es demnächst im Schwurgerichtssaal des Innsbrucker Landesgerichts.

Das Landesgericht in Innsbruck.
© TT/Thomas Böhm

Von Thomas Hörmann

Innsbruck – Ein halbes Jahr nach einer brutalen Attacke in einem Innsbrucker Hotel muss sich ein US-Amerikaner vor dem Geschworenengericht verantworten. Die Staatsanwaltschaft wirft dem 25-Jährigen einen Mordversuch vor. Doch sein Anwalt Alexander Swancar sieht das anders: „Wir tendieren in Richtung Totschlag.“ Die Entscheidung fällt am 15. September im Schwurgerichtssaal des Innsbrucker Landesgerichts.

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Schlagworte