E-Scooter in Innsbruck im Dauereinsatz: Aus Probe- wird Regelbetrieb

Innsbruck – Seit dem Frühjahr 2019 gibt es in Innsbruck die Möglichkeit, Elektro-Roller gegen eine Gebühr auszuleihen. Zu Beginn wurden die Fahrzeuge von den Betreibern am Abend jeweils eingesammelt und dann am kommenden Tag wieder aufgestellt, außerdem waren die Betriebszeiten eingeschränkt. Seit Mitte Mai gibt es einen Probebetrieb, wonach die Geräte dauerhaft benutzt werden dürfen und auch abends nicht mehr eingesammelt werden müssen.

Da es von keiner Seite Einwände gegen eine Fortführung des 24-Stunden-Betriebs gab und es weder zu einer auffällig hohen Unfallzahl, noch zu einer großen Anzahl an Beschwerden seitens der Bürger kam, wird der vereinbarte 24-Stunden-Probebetrieb nun von der Stadt Innsbruck bis auf Widerruf zu einem 24-Stunden-Regelbetrieb.

Die ansonsten geltenden Spielregeln, die die Stadt mit den Betreibern ausgehandelt hat, bleiben unterdessen gültig, wie Vize-BM Uschi Schwarzl in einer Aussendung erklärt. (TT)

TT-ePaper gratis testen und eine von fünf Snow Cards Tirol gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt mitmachen
TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte