Bei den Gemeindewerken Telfs soll wieder Ruhe einkehren

Der Personalvertretungsobmann distanziert sich von einem anonymem Flugblatt, die Geschäftsführung will zeitnah Mediationsgespräche anbieten.

Nach Konflikten um zwei Mitarbeiter, denen u. a. Arbeitszeitbetrug vorgeworfen wird, hofft die GWT-Führung auf sonnigere Zeiten.
© GWT/Schatz

Telfs – Dass medial über firmeninterne Konflikte berichtet wird, ist nicht alltäglich. Im Fall der Gemeindewerke Telfs (GWT), einer 100-%-Tochter der Marktgemeinde, sorgt aber allein schon die damit verbundene Polit-Kontrovers­e für großes Aufsehen.

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte