77-Jährige soll Sohn monatelang in Keller gesperrt haben

Eine 77-Jährige soll ihren 45-jährigen Sohn seit April in den Keller ihres Wohnhauses in Wien-Penzing gesperrt haben. Die Hintergründe für die Tat sind noch völlig unklar. Gegen die Frau wird wegen des Verdachts der Freiheitsentziehung ermittelt.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte