Politik sagt Ja zu Logistikzentrum in Vomp

Der Baubescheid für das geplante Logistikzentrum der Post am Areal der Firma Derfeser könnte noch Ende Oktober erfolgen.
© Vanessa Rachlé / TT

Vomp – Die Entscheidung ist gefallen: Mit 15:2 wurde am Montagabend im Vomper Gemeinderat für die Auflage der Flächenwidmung des geplanten Logistikzentrums der Post am Areal von Derfeser gestimmt. Dass die SPÖ mit der ÖVP dafür stimmte, war dann doch für viele überraschend. Nur noch die zwei Grünen-Mandatare waren dagegen.

„Beim Projekt von Schenker waren wir dagegen. Doch mittlerweile hat sich vieles geändert und das Projekt wurde angepasst. Und auch wenn wir Bedenken wegen der Luft und dem Lärm haben, ist das Argument der vielen Arbeitsplätze ein schlagendes“, sagt Gemeindevorstand Hubert Scheiber (SPÖ). Die „Angst der Anrainer“ sei berechtigt, es gebe aber auch „sehr viele“ Befürworter.

„Das geplante Logistikzentrum ist ein raumordnerischer Wahnsinn“, sagt GR Stephanie Jicha. Eine zweckmäßige und bodensparende Bebauung sehe anders aus. Auch die zusätzliche Belastung durch Verkehr, Lärm und Luftverschmutzung spreche gegen das Projekt. „In dem Unternehmen wird das ganze Jahr, Tag und Nacht, an Wochenenden und Feiertagen durchgearbeitet“, erklärt Jicha.

Für BM Karl-Josef Schubert war von Anfang an klar, dass man bei positivem Gutachten zustimmen werde.

Zu diesen Gutachten kann man sich am Freitag von 15 bis 18 Uhr im Gemeindeamt näher informieren. (emf)


Kommentieren


Schlagworte