Annasäule in Innsbruck erstrahlt in neuem Glanz

Die Annasäule wurde in den letzten Tagen saniert.
© Domanig M.

Innsbruck – Der Platz rund um die Annasäule in der Maria-Theresien-Straße ist sowohl für Innsbrucker als auch für Gäste ein beliebter Aufenthaltsort in der Innenstadt. In den letzten Tagen wurden an dem Wahrzeichen restauratorische Reinigungsarbeiten sowie partielle Sanierungen und Restaurierungen durchgeführt. Schadhafte Stellen, die sich im Zuge der Reinigung herausgestellt haben, wurden durch einen Steinmetz bzw. Steinrestaurator instand gesetzt. Die Annasäule war von Bauzäunen umgeben, um die Arbeiten gesichert durchführen zu können – diese werden nach Beendigung der Arbeiten entfernt, die Annasäule ist dann wieder für alle zugänglich.

Alle Reinigungs- und Sanierungsmaßnahmen des Landes Tirol sind mit dem Bundesdenkmalamt abgestimmt. Die Kosten der Maßnahmen belaufen sich auf rund 4000 Euro. Am Sternenkranz der Statue der Maria Immaculata, die sich ganz oben auf dem Denkmal befindet, sind durch Wind- und Wettereinwirkungen zwei Sterne verloren gegangen. Zur restauratorischen Ergänzung und Vervollständigung des Sternenkranzes wurde dieser deshalb abgenommen. Nach der Nachfertigung und Montage der fehlenden Sterne wird der Kranz wieder montiert werden. (TT)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

TT ePaper

Kommentieren


Schlagworte