Gesundheitskasse: Wien will den Tiroler Chef bestimmen

Bei der Gesundheitskasse sieht die AK die Felle für Tirol davonschwimmen. Wien will die Landesstellenleiter bestimmen.

Die Österreichische Gesundheitskasse ist unter Türkis-Blau aus den neun Gebietskrankenkassen entstanden.
© APA

Von Anita Heubacher

Innsbruck – Er war immer ein scharfer Kritiker der Fusion der Gebietskrankenkassen. Nun sieht sich AK-Chef Erwin Zangerl endgültig bestätigt. „Es ist die Enteignung der Arbeitnehmer in der eigenen Krankenkasse.“ Tirol sei bei der Österreichischen Gesundheitskasse in Wien ein Bittsteller und habe nichts zu melden. Nun wolle auch noch die Zentrale in Wien bestimmen, wer in den Bundesländern Landesstellenleiter werde, wettert Zangerl. „Da bleibt einem die Luft weg.“

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte