Tiroler Tourismusobmann will Gäste in Lokalen registrieren lassen

Die verpflichtende Registrierung von Gästen in der Gastronomie will Mario Gerber, frisch gewählter Obmann der Sparte Tourismus der Tiroler Wirtschaftskammer (WK), jetzt doch durchsetzen.

Um kommentieren zu können, müssen Sie TT-Abonnent sein und sich mit Ihrem Benutzerkonto angemeldet haben. Hier geht es zur Anmeldung bzw. Erstregistrierung.
Anmelden
Markus Rieglhofer • 19.09.2020 07:32
Nachdem in Ö kein Pflicht besteht, einen Ausweis mitzuführen, wird man sich sicher einen Pass einpacken, wenn man Essen geht. Zusätzlich geht es den Wirt schlicht nichts an, wer ich bin, wenn Donald und Daisy Mittagessen gehen. Sonst muss er halt sein Essen selbst essen.
Florian Zechel • 18.09.2020 08:54
dem Herrn Obman der ArgeDaten (Herr Zelger) wurde der Zutritt zu einem Zillertaler Hotel verwehrt, weil er sich nicht sofort an der Eingangstüre registrieren lies. In DAeutschland gibt es klarerweise Fälle mit Witznamen. Die Wirte müssten Ausweise verlangen, Polizei spielen, Ordner oder security einstellen, wo ist der Sinn? Gerade DAS würde mich abhalten, nur irgendwas noch zu konsumieren
Klaus Duschek • 18.09.2020 08:12
... ob der Herr Obmann schon mal was von der im Verfassungsrang stehenden Datenschutzgrundverordnung der EU gehört hat ...... oder dilettiert er so wie die gesamte Bundes/Landesregierung im fast rechtsfreien Raum? Ich wünsche jedem Wirt bei einem Datenleck schon viel Vergnügen mit den Schadenersatzansprüchen des Geleakten sowie der dann zwingend zu verhängenden Strafen! Ein wirklicher "Weltklassevorschlag" - aber wieso sollte auch ein frischgewählter Obmann rechtlich besser orientiert sein und die Rechtsordnung mehr respektieren als unsere restlichen selbsternannten Führer und Retter!

Allgemeine Posting-Regeln

Wer hier postet muss die allgemeinen Gesetze und Rechtsvorschriften einhalten.

Mehr lesen