Ludwig schließt virusbedingte Verschiebung der Wien-Wahl aus

Der Wiener Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) hat am Donnerstag ausgeschlossen, dass die Wien-Wahl am 11. Oktober aufgrund der Coronavirus-Fallzahlen noch verschoben werden könnte. „Ich sehe da derzeit keine Notwendigkeit“, sagte er im Ö1-Mittagsjournal: „Wir haben alle Maßnahmen gesetzt, dass wir eine sichere Wahl durchführen können.“

So würden etwa zu kleine Wahllokale nicht verwendet, betonte er. Der Stadtchef verwies auch auf die geplanten Ordnerdienste und auf die Möglichkeit, mit Wahlkarte zu wählen. „Ich sehe derzeit keinen Grund, eine Wahl zu verschieben. Das wär auch ein sehr umfassender Eingriff ins demokratische System.“ Dazu müsste immerhin auch die Stadtverfassung geändert werden, gab Ludwig zu bedenken.


Kommentieren


Schlagworte