Exklusiv

Trotz Corona und Wolfsrückkehr: Tiroler Almsommer mit Hochgefühlen

Der Herbst zieht ins Land, Tausende Tiere kehren von den Almen zurück ins Tal. Die Bauern sind mit der Saison zufrieden – Corona-Pandemie und Wolfsrückkehr zum Trotz.

Fast 200.000 Tiere, davon 105.000 Rinder, verbrachten den Sommer heuer in Tirol auf einer Alm.
© Lieb

Von Denise Daum und Benedikt Mair

Innsbruck, Neustift i. St. – Michael Bacher gerät ins Schwärmen. „Selten so gut wie heuer“ seien seine Tiere zurück ins Tal gekommen, sagt der Obmann des Tiroler Schafzuchtverbandes. Seit 30 Jahren ist Bacher Hirte in Mutterberg im Stubaital, er hat in den vergangenen Wochen 700 Tiere versorgt und blickt „auf einen der schönsten Almsommer überhaupt“ zurück. „Das Wetter war perfekt.“

Exklusiv

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte