Seit Juni nur 55 Touristen infiziert: Sorge vor Reisewarnungen in Tirol groß

Wegen steigender Infektionszahlen – am Freitag waren es 108 – ist die Sorge vor Reisewarnungen groß. Tirol will dem entgegentreten: Von 1724 Infektionen seit 18. Juni entfallen nur 55 auf Personen mit ausländischen Kontaktdaten.

Um kommentieren zu können, müssen Sie TT-Abonnent sein und sich mit Ihrem Benutzerkonto angemeldet haben. Hier geht es zur Anmeldung bzw. Erstregistrierung.
Anmelden
Susanne Singer • 21.09.2020 06:59
Bei dem Verhalten mancher Einheimischen (Polterer, Geburtstagsfeiern etc.) braucht einen nichts mehr zu wundern....
Andreas Platzgummer • 19.09.2020 09:53
Der Irrsinn geht weiter. Die Deutschen werden ja direkt aufgefordert, Tirol als Hochrisikogebiet einzustufen. Bayern wartet nur darauf und wir bekommen genau zurück, wie wir es völlig grundlos Kroatien angetan haben. Sehr schlau gemacht. So macht man Tourismus, Wirtschaft und Gesellschaft kaputt
Wilfried Feistmantl • 19.09.2020 08:48
Wieso wundert mich das Ganze nicht?? Viel Glück für und in der Wintersaison!

Allgemeine Posting-Regeln

Wer hier postet muss die allgemeinen Gesetze und Rechtsvorschriften einhalten.

Mehr lesen