Exklusiv

Nein zur Aufnahme von Kindern aus Moria: „Da braucht uns niemand belehren“

Innenminister Karl Nehammer (ÖVP) verteidigt das Nein zur Aufnahme von minderjährigen Flüchtlingen aus Moria. Den deutschen Kurs sieht er skeptisch: eine „Herausforderung für die Griechen“.

Nach dem Brand des Flüchtlingslagers Moria auf der Insel Lesbos läuft die Debatte, wie den Menschen geholfen werden soll. Die griechischen Behörden errichten neue Lager.
© MANOLIS LAGOUTARIS

Sie haben Hilfsgüter nach Griechenland gebracht. Von vielen Seiten wird aber gefordert, auch Kinder von dort aufzunehmen. Wo liegt das Problem mit 5, 10 oder sogar 100 Kindern?

Exklusiv

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte