Kufsteiner Ballgäste spendierten 20.000 Euro für guten Zweck

Kufstein – Die Sommerpause ist vorbei und das Organisations-Team des Balls der Kufsteiner Serviceclubs steht normalerweise im September bereits in den Startlöchern für die nächste Veranstaltung.

Heuer ist vieles anders und gerade deshalb sieht man mit einem sehr positiven Blick auf den letzten Ball zurück. Es war nicht nur die Stimmung sehr gut, sondern auch die kulinarischen Highlights der Haubenköche aus der Region und die hochwertige Tombola erfreuten die Ballbesucher.

Dank der großzügigen Sponsoren und des spendenfreudigen Publikums konnte das Ballkomitee der fünf Kufsteiner Serviceclubs „Kiwanis, Lions, Rotary, Round Table 49 und Soroptimist“ einen Betrag von 20.000 Euro für das ebenfalls von diesen fünf Clubs vor zwei Jahren gestartete Sozialprojekt „Gemeinsam Helfen“ an Herbert Rainalter übergeben. Er ist von den fünf Clubs als Verwalter für das Spendenbudget und pflegt die Kontakte zu den sozialen Stellen in der Region.

Finanziell unterstützt werden dabei bedürftige Familien bzw. Personen in der Region Kufstein, vor allem auch jene, die heuer im Zuge der Covid-19-Krise in Not geraten sind. Der Ball der Serviceclubs wird im Februar 2021 aufgrund der derzeitigen Situation nicht stattfinden. (TT)

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte