Fohlenauktion in Ebbs mit Sicherheitsauflagen

Am Samstag werden die Fohlen versteigert.
© Fohlenhof Ebbs

Ebbs – Die 54. Tiroler Haflinger Fohlenauktion in Ebbs darf mit einem umfassenden Covid-19-Präventionskonzept am 26. September stattfinden. Am Samstag werden rund 100 reingezogene Tiroler Haflinger-Stutfohlen aus allen sieben Blutlinien, eingeteilt in Zuchtwertklassen, in der Fohlenhof Arena dem Käuferpublikum präsentiert und verkauft.

Die wichtigste Regel im Covid-Präventionskonzept: Es herrscht eine begrenzte Teilnehmerzahl von maximal 1250 Personen. Deshalb erhalten am Tag der Auktio­n neben den handelnden Personen (Verkäufer, Mitarbeiter und Auktionator) nur Käufer, Kaufinteressierte sowie jene Personen Zutritt, die Bezug zur Pferdewirtschaft haben. Zudem müssen sich alle Teilnehmer registrieren. Wer sein Ticket online kauft, hat dies automatisch erledigt. Kauf­interessenten, die ihr Ticket direkt vor Ort kaufen, müssen dazu ein Formular ausfüllen. Alle Infos unter www.haflinger-tirol.com/stutfohlenauktio­n

Wer kaufinteressiert ist, jedoch keine Möglichkeit hat, persönlich bei der Auktion dabei zu sein, für den bietet der Haflinger Pferdezuchtverband Tirol einen neuen Service an und stellt einen persönlichen Kaufassistenten zur Seite. Die Anmeldung dazu ist bis heute 12 Uhr möglich. (TT)

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte