Exklusiv

Freizeitticket auf der Kippe: „Wir stehen mit dem Rücken zur Wand“

Der Kartenverbund sei kaum noch aufrechtzuerhalten, warnt Freizeitticket-Vorsitzender Thomas Schroll. Die Verkaufszahlen könnten heuer erstmals rückläufig sein.

Aktuell besitzen 63.000 Tirolerinnen und Tiroler ein Freizeitticket. Heuer könnte nach jährlich steigenden Verkaufszahlen der Absatz erstmals rückläufig sein.
© Nordkettenbahnen

Von Denise Daum

Innsbruck – In genau einer Woche startet der Vorverkauf für das Freizeitticket 2020/21. Wie in den vergangenen Jahren zogen auch heuer die Preise an. 526 Euro kostet das Ticket für einen Erwachsenen im Vorverkauf. Das sind 4 Prozent mehr als im Vorjahr. Für alle jene, die heuer ein Freizeitticket besitzen, gibt es als Entschädigung für die Corona-bedingten Einschränkungen im Frühjahr eine Gutschrift von 8 Prozent.

Exklusiv

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte