56-Jähriger soll in Schwechat Ehefrau erstochen haben

In der Schwechater Katastralgemeinde Kledering (Bezirk Bruck a.d. Leitha) soll ein 56-Jähriger in der Nacht auf Mittwoch mit einem Messer auf seine Ehefrau eingestochen haben. Die 55-Jährige starb am Vormittag in einem Wiener Krankenhaus, teilte Polizeisprecher Raimund Schwaigerlehner mit. Seitens der Staatsanwaltschaft Korneuburg wurde eine Obduktion der Leiche angeordnet. Der Tatverdächtige soll sich auch selbst mit dem Messer Verletzungen zugefügt haben.

Wie die Exekutive mitteilte, sollte der 56-Jährige trotzdem noch am Mittwochabend einvernommen werden. Das Landeskriminalamt Niederösterreich übernahm die Ermittlungen.


Kommentieren


Schlagworte