Exklusiv

Niederländer trotzen der Reisewarnung für Innsbruck: „Corona ist doch überall“

Reisewarnung? – Auch Niederländer kommen trotzdem nach Tirol, bleiben teils in Innsbruck. Eine Transfer-Strategie gibt es derzeit von Hotels fast gar keine, Gäste nehmen es gelassen.

Mit einer Reisewarnung für Innsbruck dämpften die Niederlande vor den Deutschen mit deren jüngster Reisewarnung für ganz Tirol die Hoffnungen für den Wintertourismus.
© Foto TT/Rudy De Moor

Innsbruck – Verboten ist es für Niederländer nicht, nach Innsbruck zu kommen – halten sie sich aber trotz Reisewarnung ihrer Regierung in Innsbruck auf, müssen sie bei Rückkehr 14 Tage in Quarantäne oder zumindest einen negativen Corona-Test vorweisen, der nicht älter als zwei Tage ist.

Exklusiv

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte