Sieg in Villach: Ein Traumstart mit viel Killerinstinkt für die Innsbrucker Haie

Mit einem 4:3-Auswärtssieg beim Villacher SV machten phasenweise eiskalte Innsbrucker Haie den Sechs-Punkte-Start perfekt. Doppeltorschütze Daniel Ciampini und Co. straften die Fehler der Kärntner gnadenlos ab.

Hatte sein Visier blendend eingestellt – Daniel Ciampini schnürte gegen VSV-Keeper Alexander Schmidt früh einen Doppelpack.
© gepa

Von Alex Gruber

Villach – Kalt, kälter, Haie – die Innsbrucker antworteten auf Scheibenverluste der Kärntner am Sonntag im ersten Abschnitt durch Daniel Ciampini (5., 19.) und Deven Sideroff (18.) mit einer konsequenten Chancenverwertung. Die komfortable 3:0-Führung nach 20 Minuten ging vor allem zulasten des jungen VSV-Keepers Alexander Schmidt, dem die neuen HCI-Legionäre gnadenlos einschenkten.

Die defensive Leidensbereitschaft vor dem erneut sicheren Goalie Tom McCollum gesellte sich wie schon beim 4:1-Auftaktsieg gegen Dornbirn genauso dazu wie ein starkes Penaltykilling.

Villach konnte im zweiten Drittel zwar auf 1:3 (26.) verkürzen, Dario Winkler erhöhte aus Sicht der Tiroler im Powerplay aber nur wenig später auf 4:1 (29.). Selbst bei einer vierminütigen Unterzahl (Strafe gegen Colten Saucerman) hatten die Haie in Unterzahl zunächst die besseren Chancen.

Im Schlussabschnitt ließ Felix Girard zu Beginn die nächste Gelegenheit auf den fünften HCI-Treffer aus, stattdessen verkürzten die Adler mit einem Doppelpack in zwei Powerplays binnen 90 Sekunden auf 3:4 (54.). Danach brannte es lichterloh und flogen auch noch die Fäuste (Spieldauerdisziplinarstrafe gegen Braden Christoffer). Die Haie brachten den zweiten Saisonsieg im zweiten Spiel aber über die Zeit und grüßen vorerst von Rang zwei.

„Wir hatten einen guten Start und ich bin mit den sechs Punkten sehr glücklich. Aber wir dürfen nicht so viele Strafen kassieren. So haben wir es uns schwer gemacht“, bilanzierte Haie-Cheftrainer Mitch O’Keefe, um im gleichen Atemzug die Einsatzbereitschaft zu loben: „Wir haben sehr viele Schüsse geblockt. So gewinnt man Spiele.“

Ergebnisse vom Sonntag

iClinic Bratislava Capitals – Vienna Capitals 2:7 (1:2,0:3,1:2)

Dornbirn Bulldogs – KAC 1:3 (0:1,1:0,0:2)

Black Wings Linz – Graz99ers 2:0 (0:0,0:0,2:0)

VSV – HC Innsbruck Haie 3:4 (0:3,1:1,2:0)

HCB Südtirol – Red Bull Salzburg > verschoben


Kommentieren


Schlagworte