Post-Brexit-Verhandlungen gehen in letzte Runde

Die Verhandlungen zwischen Großbritannien und der Europäischen Union über einen Handelspakt nach dem Brexit starten am Dienstag (10.00 Uhr) in die zunächst letzte Runde. Das Team des britischen Chef-Unterhändlers David Frost wird in Brüssel erwartet. Besonders umstritten sind die Punkte Fischerei sowie die staatlichen Regeln und Subventionen für britische Unternehmen. Die bisher acht Verhandlungsrunden haben keine greifbaren Ergebnisse gebracht.

Nach der bis Freitag angesetzten neunten Runde sind keine weiteren Termine vereinbart. Der britische Premier Boris Johnson hatte Mitte Oktober als letzte Deadline für einen Handelspakt genannt. Ein solcher müsste nach einer Einigung noch ratifiziert werden. Ohne Handelsabkommen droht zum Jahreswechsel der harte Bruch zwischen Großbritannien und der EU mit Zöllen und anderen Handelshürden.

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte