Steirischer Ex-SPÖ-Geschäftsführer nimmt Ausschluss hin

Der ehemalige Geschäftsführer der SPÖ Steiermark Toni Vukan, Bürgermeister im südsteirischen Mureck, will seinen Parteiausschluss am Montag akzeptieren und sich nicht dagegen zur Wehr setzen. Das sagte er übereinstimmenden Medienberichten vom Sonntag zufolge. Er verstehe den Ausschluss aber nicht und werde trotzdem immer ein Sozialdemokrat bleiben, teilte Vukan mit.

Vukan war bei der vergangenen Gemeinderatswahl ohne die Unterstützung der SPÖ angetreten und hatte zusammen mit Vizebürgermeister Klaus Strein (ÖVP) eine Namensliste gegründet. Zusammen feierten sie einen Erdrutschsieg: Sie kamen aus dem Stand auf 67,41 Prozent und holten sich 15 der 21 Mandate. Ihre früheren Parteien, SPÖ und ÖVP, kamen lediglich auf 6,18 bzw. 17,12 Prozent bzw. ein und vier Mandate.

TT-ePaper testen und eine von 150 Jahres-Vignetten gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.


Kommentieren


Schlagworte